Mitglied werden

Aktuelles

05.09.2017, 12:43

Bilanz der Umweltverbände: Verkehrs-, Agrar- und Klima­politik unter Kanzlerin Merkel ohne Weitblick. Künftige Bun­des­regierung muss um­steuern

„Mit einer Land­wirt­schaft, die die Ge­wässer verseucht, einer Verkehrs­politik, die die Luft ver­giftet und einer Klima­politik, die Wirt­schafts­interes­sen statt des Klimas schützt, liegen die Heraus­forde­rungen auf der Hand. Mit Lippen­bekennt­nissen sind die umwelt­politi­schen Krisen nicht zu bewälti­gen. In der kom­menden Legis­latur­periode müssen end­lich die Ziele, die sich die Bundes­regie­rung ge­setzt hat, in kon­krete Maßnahmen über­setzt werden. Wer jetzt erneut auf die Strate­gie der langen Bank setzt, ohne die Pro­bleme im Kern an­zu­gehen, handelt grob fahr­lässig. So ver­liert nicht nur die Um­welt­politik jede Glaub­würdig­keit, sondern die Politik ins­ge­samt“, sagte DNR-Präsi­dent Kai Niebert. ...

Weiterlesen …

Newsletter abonnieren

Newsletter kündigen

    Suche

Naturschutzfest 2014

Naturschutzfest in der Vorbereitung
Naturschutzfest in der Vorbereitung (Anklicken vergrößert)

9. Naturschutzfest für Stadt und Kreis Kaiserslautern

Am 12.07.2014 konnten wir nun zum neunten Mal die Mitglieder der anderen Naturschutzverbände und alle an Natur- und Umweltschutz Interessierten aus dem Raum Kaiserslautern zu unserem Naturschutzfest einladen.

Über den Tag verteilt kamen etwa 25 Mitglieder des NABU und weitere 15 Freunde mit Bezug zum Naturschutz. Neben unseren Aktiven des NABU Kaiserslautern haben wir uns über den Besuch unserer „Stammgäste“ vom NABU Weilerbach gefreut.

Sehr gefreut haben wir uns über den erneuten Besuch von Herrn Gatti, dem Leiter des Forstamts Otterberg.

Ebenfalls sehr gefreut hat uns der Besuch von Herrn Schuch, unserem NABU-Landesvorsitzenden, der totz des angekündigten Regens mit einer Freundin vom NABU Oppenheim per Motorrad angereist war.

Wir bekamen erneut über 30 bedauernde Absagen per Post oder per E-Mail.

Nach dem Aufbau (siehe Fotos) wussten wir allerdings nicht recht, ob zuerst die erwarteten Freunde und Gäste kommen, oder schon der angekündigte Regen los geht. Das Wetter hat dann doch einigermaßen gehalten (feucht und kühl wurde es), aber sicher hat die Wetterprognose einige vom Besuch unseres 9. Naturschutzfestes abgehalten.

Logo Kreissparkasse Kaiserslautern

Vielen Dank erneut an die Kreissparkasse Kaiserslautern, ohne deren Plakat- und Bandenwerbung es uns auch im 9. Jahr nach unserer Gründung nicht möglich gewesen wäre die anderen Naturschützer ohne ständiges Kassieren für Speisen und Getränke einzuladen.

 

Alle Bilder sind urheberrechtlich und nach dem "Recht am eigenen Bild" geschützt. Abgebildete Personen können die Bilder gerne in hoher Auflösung bei uns anfordern.